PGH Eisenauto

Technikfreunde Bergheide

Eisenach wird blass.



Leider hat der Instandsetzer in der Hauptsache eines zu tun: instandsetzen. Darum hat er selten bis nie die Hand für einen Fotoapparat frei. Die in den wenigen Verschnaufpausen gemachten Bilder von Wolfgangs Alleingang deuten aber an, was es für ein Hanibal´scher Ritt gewesen ist!

Naja, aller Arbeit Anfang: das Zerlegen. Man hat frischen Mut und Tatendrang



Komponenten Arbeit, Getriebe zum Zerlegen vorbereiten. 

 

Ein- und Anbauteile aufarbeiten, hier die Luftmischbatterie

Rahmen und Achsen warten mit viel Betreuungsbedarf auf. 

Endlose Stunden, Tage, Nächte, Taler und Ehekrachs später: Es hat sich gelohnt. 

Nanu, liegt da ein Heft-Umschlag aus PVC auf der heißen Herdplatte, oder was stinkt hier so angebrannt?

Leistungsprüfstand für Lichtmaschinen, selbstgebaut. Die Schmalkalden-Bohrmaschine rechts, die den Fasching antreibt, ist nicht im Bild. Die Goldmedaille der MMM ist ihm aber sicher!

Motor? Na und? Wenn ich will, dann wird das eine Kiste voll komischer Einzelteile! Einmal auseinander und wieder zusammen. Und nochmal. Und nochmal.

FernOst hat Wolfgangs Neurervorschlag "Rikscha2020" nicht angenommen. Also doch Motor wieder rein und zusammenbauen.


Applaus, Applaus....! 

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für Ihr Interesse!